Nexus 9: Viel Klebstoff macht die Reparatur schwer

5. November 2014, 09:28
36 Postings

Teardown stellt dem neuen Google-Tablet deutlich schlechteres Zeugnis als seinen Vorgängern aus

Die Frage, wie leicht ein Geräte zu reparieren ist, mag nicht für alle zentral sein - für manche ist sie dafür aber um so wichtiger. In dieser Hinsicht konnten die letzten Nexus-Generation durchgehend gute Werte einheimsen. Eine Tradition, mit der das neue Nexus 9 nun allerdings bricht, wie der "Teardown" von iFixit offenbart.

Aufbau

Zwar lässt sich die Plastikrückseite leicht entfernen, darunter wird es dann aber schnell unübersichtlich. Ein Fülle von Abdeckungen in Kombination mit dem übermäßigen Einsatz von Klebstoff führt dazu, dass das Zerlegen nur mit sehr viel Aufwand möglich ist. Besonders deutlich zeigt sich das an der Kamera, die überhaupt erst entfernt werden kann, wenn das Tablet zuvor vollständig zerlegt wird.

Schwacher Wert

Wenig Freude bereitete den Bastlern von iFixit zudem die Fülle an kleineren Platinen, die mehr oder weniger Fix mit dem Motherboard verbunden sind. In Summe erhält das Nexus 9 einen Reparierbarkeitswert von 3 / 10. Zum Vergleich: Das letzte Nexus 7 war hier noch auf 7 Punkte gekommen.

Aber...

Damit schlägt sich das Nexus 9 freilich noch immer besser als Apples aktuelle Tablets. So vergab iFixit für das iPad Air gerade einmal zwei Punkte. (apo, derStandard.at, 5.11.2014)

  • Das Nexus 9 in seinen Einzelteilen.
    foto: ifixit

    Das Nexus 9 in seinen Einzelteilen.

Share if you care.