Die besten Wissenschaftsbücher des Jahres

9. November 2014, 16:10
3 Postings

Die Gewinner des österreichischen Wissenschaftsbuchpreises werden bis Anfang Jänner ermittelt: 20 Bücher in vier Kategorien stehen zur Wahl

Sind Sie auf der Suche nach kluger Lektüre für lange Herbst- und Winternächte? Wollen Sie jetzt schon das eine oder andere unpeinliche Weihnachtsgeschenk erstehen? Auf der Seite Wissenschaftsbuch.at werden Sie in jedem Fall fündig. Da gibt es nicht nur ausgewählte Buchtipps, sondern auch noch Gewinnmöglichkeiten.

Eine Expertenjury hat sich in den vergangenen Tagen durch den populärwissenschaftlichen Bücherberg der vergangenen zwölf Monate gearbeitet und insgesamt zwanzig "beste" WIssenschaftsbücher vorausgewählt. Diese wiederum verteilen sich auf vier Kategorien: Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften; Medizin und Biologie; Naturwissenschaften und Technik; sowie Kinder- und Jugendbücher.

Mit dabei: Gudrun Harrer

Das eine oder andere Buch bzw. deren Autoren wurden kürzlich im STANDARD vorgestellt, wie etwa Lewis Dartnell mit seinem "Handbuch für den Neustart der Welt". Und in der Kategorie GSK ist mit Gudrun Harrer und ihrem Band "Nahöstlicher Irrgarten" auch eine STANDARD-Journalistin in der Shortlist vertreten.

Wer das Rennen machen wird, wird ab sofort von den Leserinnen und Lesern per online-Abstimmung bestimmt - also am besten auch von Ihnen. Wer sich an der Wahl beteiligt, kann nämlich auch gewinnen, unter anderem sämtliche 20 Bücher der Vorauswahl. Das wird sich zwar für Weihnachten 2014 nicht mehr ganz ausgehen. Aber auch 2015 wird es noch lange Winternächte geben. (tasch, derStandard.at, 9.11.2014)

Share if you care.