20 Tonnen Putenfleisch auf Autobahn bei Melk

4. November 2014, 11:33
177 Postings

Autobahnsperre zur Bergung - Auch mehrere hundert Liter Diesel ausgeflossen

Melk - Ein Unfall eines Kühltransporters auf der Westautobahn (A1) zwischen Melk und Pöchlarn hat am Dienstag zu stundenlangen Verkehrsbehinderungen geführt. Das laut Feuerwehr mit 20 Tonnen Putenfleisch beladene Schwerfahrzeug war auf dem Dach zu liegen gekommen. Asfinag-Angaben zufolge sollten die Aufräumarbeiten bis in die Nachmittagsstunden dauern.

Der Unfall hatte sich kurz vor 6.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Salzburg bei Straßenkilometer 86 ereignet. Laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger war der Sattelzug von der Fahrbahn geraten und hatte sich auf der Böschung überschlagen.

Nach Polizeiangaben dürfte ein Defekt am Vorderreifen zu dem Unfall geführt haben. Nach dem Unfall, bei dem auch rund 800 Liter Diesel aus dem Tank des Schwerfahrzeugs ausgeflossen sind, waren der Pannenstreifen und zum Teil die erste Fahrspur der A1 durch die Kisten mit dem Putenfleisch blockiert. Die Ware wurde in der Folge in Container umgeladen. Das kontaminierte Erdreich wurde abgetragen und entsorgt.

Lenker leicht verletzt

Der Lenker des Transporters kam leicht verletzt davon, berichtete Philipp Gutlederer von "Notruf NÖ". Der Mann war von der Feuerwehr gerettet worden. Er wurde ins Landesklinikum Melk gebracht.

Das Schwerfahrzeug wurde im Laufe des Vormittags aufgestellte, berichtete Alexandra Vucsina-Valla von der Asfinag auf Anfrage. Gegen 11.00 Uhr war nur eine Fahrspur Richtung Salzburg frei. Am späten Vormittag erreichte der Stau im Bereich der Unfallstelle eine Länge von etwa sechs Kilometern. Ob wegen des ausgeflossenen Treibstoffs auch Erdreich abgetragen werden muss, stand der Asfinag-Sprecherin zufolge vorerst nicht fest.

Laut Resperger waren drei Feuerwehren mit etwa 40 Mitgliedern auf der A1 im Einsatz. Auch das schwere Kranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten wurde angefordert. (APA, 4.11.2014)

  • Das Putenfleisch verteilte sich auf der Fahrbahn.
    foto: apa/paul plutsch

    Das Putenfleisch verteilte sich auf der Fahrbahn.

Share if you care.