Rom: Debatte über Schaukämpfe im Kolosseum

3. November 2014, 19:21
13 Postings

Archäologin schlug vor, im 19. Jahrhundert entfernte Gladiatoren-Bühne nachzubauen

Rom - Der Plan, die Gladiatoren-Bühne in Roms Kolosseum nachzubauen, hat eine hitzige Debatte in der italienischen Hauptstadt losgetreten. Kulturminister Dario Franceschini griff die Idee am Wochenende enthusiastisch auf, gebraucht werde lediglich "etwas Mut". Am Montag erntete er teils scharfe Kritik. Experten mahnten, das Geld des klammen Staates werde für andere Kulturbaustellen dringender gebraucht.

Der Vorstoß, die Bühne nachzubauen, auf der sich im Römischen Reich Gladiatoren tödliche Kämpfe liefern mussten, kam im Juli auf. Die Archäologin Daniele Manacorda schlug vor, den Boden wieder einzuziehen und als Bühne für Konzerte oder auch Schaukämpfe zu nutzen. Der Boden war bei den Ausgrabungen im 19. Jahrhundert entfernt worden, weil darunter Tunnel und Hebebühnen entdeckt worden waren, mit denen früher die Kämpfer, aber auch Bühnenelemente oder Käfige mit wilden Tieren hochgefahren worden waren.

"Das Kolosseum ist kein zerbrechliches Monument, auch wenn es den Anschein hat", sagte Roms früherer archäologischer Chefaufseher Adriano La Regina am Montag. "Es war ein Stadion mit Platz für Zehntausende." Daher sei der Wiederaufbau der alten Bühne möglich, ohne die Ruine zu versehren.

Der frühere Leiter des italienischen Kulturerbe-Rates, Salvatore Settis, hält den Plan hingegen für Verschwendung. "Wir durchleben einen dramatischen Moment für unser Kulturerbe", sagte er mit Blick auf den Sparzwang der Regierung. "Ich glaube nicht, dass es wirklich Vorrang hat, jetzt dem Kolosseum seinen Boden zurückzugeben."

Das Kolosseum in Rom war das größte Amphitheater zur Zeit des Römischen Reiches. Die Fassade ist 48,5 Meter hoch und wird jedes Jahr von mehr als sechs Millionen Besuchern bestaunt. Dank privater Spenden konnten im September lange überfällige Renovierungsarbeiten beginnen, die bis übernächstes Jahr dauern sollen. (APA, 3.11.2014)

  • Das Kolosseum wird derzeit restauriert
    foto: epa/claudio peri

    Das Kolosseum wird derzeit restauriert

Share if you care.