US-Industrie wächst überraschend kräftig

3. November 2014, 18:11
4 Postings

Einkaufsmanagerindex legt zu - Ökonomen: Industrie ist gut in Form

Washington - Die US-Industrie hat ihren jüngsten Dämpfer verdaut und wächst wieder stärker. Das Geschäftsbarometer für den Sektor stieg im Oktober überraschend um 2,4 auf 59,0 Punkte, wie aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Institute for Supply Management (ISM) unter Unternehmen hervorgeht.

Nach dem deutlichen Rückgang im September konnte die Industrie damit wieder zu ihrem Wachstumstempo vom August aufschließen, als der Einkaufsmanagerindex auf dem höchsten Stand seit März 2011 lag. "Es besteht kein Zweifel an einer anhaltend hohen wirtschaftlichen Dynamik in den USA", sagte Helaba-Ökonom Ralf Umlauf. Die verstärkten Einstellungen in der Industrie zeigten die Erholung am gesamten Arbeitsmarkt.

Das ISM-Barometer signalisiert ab 50 Zählern Wachstum. Von Reuters befragte Ökonomen hatten für Oktober einen leichten Rückgang auf 56,2 Zähler erwartet. "Die Industrie befindet sich in einer sehr starken Verfassung und sollte einen guten Start in das Schlussquartal 2014 erwischt haben", sagte Postbank-Experte Thilo Heidrich. Zwischen Juli und September war die US-Wirtschaft um rund 0,9 Prozent zum Vorquartal gewachsen und damit so kräftig wie kaum ein anderes Industrieland .

Schlechter als erwartet lief es zuletzt in der US-Baubranche. Die Bauausgaben sanken im September überraschend den zweiten Monaten in Folge. Sie fielen um 0,4 Prozent auf einen auf das Jahr hochgerechneten Wert von 950,9 Mrd. Dollar (759,26 Mrd. Euro), wie das Handelsministerium mitteilte. Experten hatten mit einem Plus von 0,7 Prozent gerechnet, nach minus 0,5 Prozent im August. (APA/Reuters, 3.11.2104)

Share if you care.