Erster Titel für Vater Djokovic

3. November 2014, 13:16
26 Postings

Serbe verteidigte Titel mit Glanzleistung - 600. Sieg auf Tennis-Tour

Novak Djokovic hat am Sonntag einen besonderen Sieg gefeiert. Der Weltranglisten-Erste zeigte im Finale des Masters-1000-Turniers in Paris eine Glanzleistung und fertigte den Kanadier Milos Raonic mit 6:2,6:3 ab. Es war nicht nur der 600. Einzel-Sieg des Serben und der sechste Turniertitel in diesem Jahr. Es war auch der erste Siegerscheck als frisch gebackener Papa für den Titelverteidiger.

"Ja, es ist unglaublich. Es ist sehr schön, den ersten Titel als Vater zu gewinnen", freute sich Djokovic noch auf dem Platz der Halle in Paris-Bercy. Seine Frau Jelena hatte vor knapp eineinhalb Wochen einen Sohn namens Stefan zur Welt gebracht.

Gegen den in Montenegro geborenen 1,96-m-Mann Raonic ließ er nie wirklich einen Zweifel über seinen Sieg aufkommen. "Ich habe heute mein bestes Tennis in dieser Woche gezeigt", konstatierte Djokovic, der damit seinen Vorsprung auf Verfolger Roger Federer im Ranking wieder auf für ihn beruhigende über 1.300 Punkte ausgebaut hat. Nach nur 83 Minuten war das Endspiel vorbei und Djokovic um 571.355 Euro brutto reicher. Raonic streift für das Erreichen des Finales immerhin 280.145 Euro ein.

Federer wird es nun schwer haben, den Serben beim Saisonfinale der besten acht Spieler, dem ATP-World-Tour-Finale vom 9. bis 16. November in London, noch zu überholen. Der Schweizer hatte seine Chancen limitiert, als er im Viertelfinale am späteren Finalisten Raonic gescheitert war. Der Kanadier hatte sich im Turnierverlauf ebenso wie auch der Japaner Kei Nishikori, der Tscheche Tomas Berdych und Wien-Sieger Andy Murray aus Schottland einen der vier noch freien Plätze für London gesichert.

Nach seinem 20. Titel bei einem Masters-1000-Turnier und dem insgesamt 47. ist Djokovic nun Topfavorit auf den Titel in der O2-Arena in London.

Share if you care.