Die Wiener U-Bahn ist 45 Jahre alt

Ansichtssache3. November 2014, 13:10
567 Postings

Auftakt am 3. November 1969 am Karlsplatz

Wien - Die Wiener U-Bahn feiert Geburtstag: Vor 45 Jahren, also deutlich später als in anderen Großstädten, erfolgte am Karlsplatz der Baubeginn für die ersten Teilstücke. Wobei sogleich an drei Linien gearbeitet wurde, nämlich an der U1, der U2 und der U4. Inzwischen ist das Netz rund 80 Kilometer lang - und ein weiterer Ausbau ist bereits beschlossen.

Laut Wiener Linien wurden wertvolle Erfahrungen in Sachen urbaner Tunnelbau schon vor dem ersten Spatenstich für die "echte" U-Bahn gewonnen. Denn schon in den 1960er-Jahren wurde die Straßenbahn unter die Erde verlegt. Die Unterpflasterstraßenbahn - kurz Ustrab - konnte allerdings die drängenden Verkehrsprobleme nicht wirklich lösen.

Drei Linien zu Beginn

Somit fasste der Wiener Gemeinderat im Jahr 1968 den Beschluss zum Bau einer U-Bahn. Kurze Zeit später, am 3. November 1969, wurde schon gewerkt: Konkret beinhaltete das Grundnetz die Neubaulinie U1, die U2, die aus der Tunnelstrecke der Ustrab-Linie 2 hervorging, und die Linie U4, die auf der ehemaligen Wiental- und Donaukanallinie der Stadtbahn beruht. Im Februar 1978 wurde die erste Teilstrecke der U1, die Karlsplatz und Reumannplatz verband, feierlich in Betrieb genommen.

Heute, nach dem Aus- und Neubau der Linien U1, U2, U3, U4 und U6, ist das Wiener U-Bahn-Netz rund 80 Kilometer lang. Es umfasst derzeit 104 Stationen. Täglich sind rund 1,5 Mio. Menschen mit den unterschiedlichen Zügen, also mit Silberpfeilen, V-Wägen oder U6-Garnituren, unterwegs. Auf Ausblick müssen sie nicht per se verzichten: Die Wiener U-Bahn ist auf zahlreichen Streckenteilen auch über der Erde unterwegs.

Und es wird schon weiter gedacht bzw. geplant: Die U5 bzw. die Verlängerung der U2 sind bereits projektiert. Der Neuzugang, also die U5, wird im ersten Bauabschnitt vom Karlsplatz bis Frankhgasse / Altes AKH fahren - zum größten Teil auf der bisherigen U2-Strecke, die ihrerseits in südliche Richtung ausgebaut wird. Die Arbeiten sollen 2018 beginnen. (APA, 3.11.2014)

screenshot: arbeiterzeitung
1
screenshot: arbeiterzeitung
2
foto: wiener linien

Großbaustelle am Karlsplatz zur Errichtung von Station und Tunnelanlagen.

3
foto: wiener linien

Antransport der Schildvortriebsmaschine für den Tunnelbau am Karlsplatz.

4
foto: wiener linien

Bauarbeiten am Karlsplatz.

5
foto: wiener linien

Tunnelarbeiten am Karlsplatz.

6
foto: wiener linien

Blick in die Tunnelröhre am Karlsplatz.

7
foto: wiener linien

Einhebung eines Silberpfeils per Kran für Probefahrten im Jahr 1973.

8
foto: wiener linien

Probebetrieb der U4 (1976).

9
foto: wiener linien

Eröffnung des ersten U1-Teilabschnitts im Februar 1978.

10
Share if you care.