Express-Zertifikat VarioZins

3. November 2014, 08:32
posten

Vario-Zertifikat mit 41 Prozent Sicherheitspuffer

Für Anleger mit hohem Sicherheitsbedürfnis, die sich nicht mit den derzeit kaum wahrnehmbaren Sparbuchzinsen zufrieden geben wollen, führt kein Weg an Anlagezertifikaten vorbei. Die höheren Ertragschancen sind naturgemäß mit einem zweifellos vorhandenen, aber durchaus kalkulierbaren Verlustrisiko verbunden. Beim aktuell zur Zeichnung angebotenen Express-Zertifikat VarioZins 11/2019 der DekaBank auf den EuroStoxx50-Index besteht dann ein Verlustrisiko, wenn der Index innerhalb der nächsten fünf Jahre 41 Prozent oder mehr seines aktuellen Wertes verliert. In diesem Fall befände sich der Indexstand unterhalb seiner im März 2009 gebildeten langjährigen Tiefststände.

0,2% des Indexstandes als Zinskupon

Der Schlusskurs des EuroStoxx50-Index des 14.11.14 wird als Startwert für das Express-Zertifikat VarioZins festgeschrieben. Bei 100 Prozent des Startwertes wird sich die für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungsschwelle befinden. Bei 59 Prozent des Startwertes wird die während des gesamten Beobachtungszeitraumes, der sich vom 14.11.14 bis zum 14.11.19 erstreckt, aktivierte Barriere des Zertifikates liegen.

Notiert der Index an einem der im Jahresabstand fixierten Beobachtungstage auf oder oberhalb der Tilgungsschwelle, so wird das Zertifikat mit 100 Prozent des Ausgabepreises und einer Kuponzahlung in Höhe von 0,2 Prozent des dann aktuellen EuroStoxx50-Indexstandes vorzeitig zurückbezahlt. Notiert der EuroStoxx50-Index an einem Kupontermin beispielsweise bei 3.000 Punkten, dann werden Anleger für ein Zertifikat im Nennwert von 100 Euro eine Zinsgutschrift von (3.000x0,2%)=6 Euro erhalten.

Notiert der Index an einem der Beobachtungstage zwischen der Barriere und der Tilgungsschwelle, dann gelangt nur die Kuponzahlung zur Auszahlung und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest um ein Jahr. Unterschreitet der Index an einem der Beobachtungstage die Barriere, dann entfallen sämtliche für die nächsten Laufzeitjahre in Aussicht stehende Zinszahlungen unwiederbringlich. Wenn der EuroStoxx50 während der gesamten Beobachtungsperiode permanent oberhalb der Barriere notiert und das Zertifikat läuft bis zum finalen Bewertungstag (14.11.19), dann wird die Tilgung mit 100 Prozent des Nennwertes erfolgen. Berührt oder unterschreitet der Index die Barriere, so wird die Rückzahlung des Zertifikates gemäß der prozentuellen Indexentwicklung erfolgen, wobei sich der maximale Auszahlungsbetrag auch in diesem Fall auf 100 Euro beschränken wird.

Das DekaBank-Express-Zertifikat VarioZins, maximale Laufzeit bis 19.11.19, ISIN: DE000DK0CZW9, kann noch bis 14.11.14 in einer Stückelung von 100 Euro mit 100 Prozent plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat spricht wegen des 41-prozentigen Sicherheitspuffers Anleger mit hohem Sicherheitsbedürfnis an. Basierend auf dem aktuellen Indexstand im Bereich von 3.000 Punkten ermöglicht dieses Zertifikat eine Jahresrendite von sechs Prozent.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.