Copresence: Google will Android, iOS und Chrome zusammenbringen

2. November 2014, 17:31
12 Postings

Soll offenbar nahtlosen Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Plattformen ermöglichen

Unter dem Namen Coprescence will Google offenbar schon bald ein neues Service starten. Dessen Aufgabe: Den Datenaustausch zwischen Android, iOS und Chrome so nahtlos und unkompliziert wie möglich zu gestalten. Dies berichtet Android Police.

Möglichkeiten

Erste Hinweise auf Coprescence gab es schon vor einigen Monaten - damals allerdings noch unter dem Namen "Nearby". Und dieser scheint auch Programm zu sein, geht es doch um den einfach Tausch von Daten aller Art mit Personen in der direkten Umgebung. Zwei Geräte sollen per Bluetooth miteinander Kontakt aufnehmen können, der weitere Transfer von Informationen erfolgt dann per Wifi Direct.

Erweiterung

Im Grunde handelt es sich also um eine erweiterte - und plattformübergreifende - Version von Android Beam. Da in der aktuellen Version der Google Play Services bereits erklärende Grafiken zu Coprescence zu finden sind, lässt sich auch erahnen, welche Einsatzgebiete Google primär im Auge hat. Neben dem Tausch von Fotos und Dateien aller Art gehören auch das Teilen von Musik oder Karteninformationen zum Aufgabengebiet.

Start

Coprescence soll bereits in den kommenden Wochen veröffentlicht werden, und zunächst vor allem Android und iOS unterstützen. Ob Chrome ebenfalls von Anfang an mit dabei sein wird, ist noch unklar. Zumindest enthält der Developer Channel des Browsers bereits eine experimentelle Version des Coprescence-APIs, wie aus der Entwicklerdokumentation hervorgeht. (apo, derStandard.at, 2.11.2014)

  • Coprescence soll den Austausch von Informationen aller Art...
    grafik: google

    Coprescence soll den Austausch von Informationen aller Art...

  • ...zwischen Android und iOS ermöglichen
    grafik: google

    ...zwischen Android und iOS ermöglichen

Share if you care.