Android "vorerst unschlagbar" im Smartphone-Bereich

2. November 2014, 15:44
70 Postings

Analysten sehen kein Ende der Dominanz - Allerdings sei Android-Welt überlaufen und kaum ein Hersteller mache Gewinn

Es ist eine wahrlich beeindruckende Erfolgsgeschichte: Innerhalb weniger Jahre hat sich Android vom anfänglich verlachten iPhone-Herausforderer zum Marktdominator im aufgeschwungen. Und derzeit ist auch keine Umkehr dieses Trends zu erkennen - ganz im Gegenteil. iPhone 6 und Microsofts Nokia-Kauf zum Trotz kann Googles mobiles Betriebssystem weiter an Marktanteilen zulegen.

Zahlen

Laut den aktuellen Zahlen von Strategy Analytics wurden im dritten Quartal 2014 84 Prozent sämtlicher Smartphones mit Android ausgeliefert. Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor waren es noch "nur" 81,4 Prozent. In absoluten Zahlen bedeutet dies, dass zwischen Anfang Juli bis Ende September weltweit 268 Millionen Android-Smartphones verkauft wurden.

"Unschlagbar"

"Android scheint im globalen Smartphone-Markt vorerst unschlagbar zu sein", fasst Neil, Waston, Executive Director bei Strategy Analytics das Ergebnis zusammen. Die kostengünstigen Services und die User-freundliche Software blieben für Hardwarehersteller, Netzanbieter und Konsumenten gleichermaßen attraktiv.

Ausblick

Allerdings sieht der Analyst auch Probleme auf Google zukommen. So sei die Android-Welt mittlerweile durch hunderte Hersteller geradezu überlaufen. Auch würden die Preise immer weiter fallen, was dazu führt, dass nur wenig Hardwareanbieter wirklich Geld mit Android machen würden.

Apple

Ein Problem, das Apple nicht kennt: Im dritten Quartal habe Apple 39,3 Millionen an weiterhin hochpreisig positionierten iPhones absetzen können. Darin sind bereits die ersten zwei Wochen der iPhone-6-Verkäufe enthalten. Dies ist zwar ein Zuwachs in Hinblick auf die verkauften Stückzahlen - 2013 waren es im selben Zeitraum noch 33,8 Millionen iPhones - der Marktanteil schrumpft trotzdem. Dieser liegt nun bei 12,3 Prozent, im Vorjahr wurden 13,4 Prozent ausgewiesen. Strategy Analytics macht dafür vor allem verantwortlich, dass Apple das niedrigpreisige Segment des Smartphone-Markts vollständig ignoriert.

Und der Rest

Unerfreuliche Nachrichten gibt es für alle anderen Hersteller: Microsoft kommt mit seinem Windows Phone nur mehr auf 3,3 Prozent Marktanteil, ein Minus von 0,8 Prozentpunkten. Blackberry wiederum ist mittlerweile unter der 1-Prozent-Marke verschwunden, und droht mit 0,7 Prozent Marktanteil und weiter rückläufigen Verkäufen endgültig in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. (red, derStandard.at, 2.11.2014)

  • Die Android-Welt darf sich weiter über jede Menge Nachwuchs freuen.
    foto: google developers

    Die Android-Welt darf sich weiter über jede Menge Nachwuchs freuen.

Share if you care.