Klay Thompson zerstört LA, Sieg für Dallas

2. November 2014, 12:27
30 Postings

Lakers nach Niederlage gegen Warriors weiter sieglos, 2. Sieg für Dallas und Dirk

New York - Der deutsche NBA-Superstar Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks eine Mini-Erfolgsserie gestartet. Bei den New Orleans Pelicans feierten die Mavericks mit 109:94 im dritten Saisonspiel den zweiten Sieg nacheinander.

Nowitzki war mit 17 Punkten zusammen mit Monta Ellis zweitbester Werfer der Mavs. Die größte Ausbeute im dritten Saisonspiel der Texaner, die nach nach einer unglücklichen Auftaktniederlage bei Meister San Antonio Spurs (100:101) gegen Utah Jazz (120:102) ihren ersten Sieg gefeiert hatten, war Chandler Parsons mit 20 Zählern.

Im Mavericks-Lager herrschte trotz der ersten kleinen Serie im neuen Spieljahr Unzufriedenheit. Grund waren Nachlässigkeiten im dritten Viertel, als Dallas zunächst einen 17-Punkte-Vorsprung verspielte und zu Beginn des Schlussabschnitts sogar mit vier Punkten in Rückstand geriet. "Daran haben wir auf jeden Fall zu arbeiten", sagte Nowitzki: "Es ist zwar menschlich, dass man bei einer klaren Führung etwas runterschaltet, und auch ich habe nicht früh genug auf die Entwicklung des Spiels reagiert. Das müssen wir ändern."

Ein echter Warrior

Die Golden State Warrios haben unterdessen die Los Angeles Lakers mit 124:107 paniert. Klay Thompson macht dort weiter, wo er bei der Basketball-WM in Spanien aufgehört hat: Der Shooting Guard der Warriors traf nach Belieben und scorte ein Career High 41 Punkte. Mit einem frisch erneuerten Vertrag für 70 Millionen Dollar für vier Jahre wirft es sich womöglich doch leichter. Die Lakers sind jedenfalls noch immer sieglos, mussten die vierte Niederlage in Folge einstecken. Trotz 28 Punkten von Kobe Bryant. (Sid/red, 2.11.2014)

NBA-Scores:

New Orleans Pelicans - Dallas Mavericks 104:109 Charlotte Hornets - Memphis Grizzlies 69:71 Orlando Magic - Toronto Raptors 95:108 Philadelphia 76ers - Miami Heat 96:114 Washington Wizards - Milwaukee Bucks 108:97 Atlanta Hawks - Indiana Pacers 102:92 Detroit Pistons - Brooklyn Nets 90:102 Houston Rockets - Boston Celtics 104:90 Minnesota Timberwolves - Chicago Bulls 105:106 Oklahoma City Thunder - Denver Nuggets 102:91 Utah Jazz - Phoenix Suns 118:91 Golden State Warriors - Los Angeles Lakers 127:104

  • Würde im Moment wohl auch mit verbundenen Augen gehen: Klay Thompson über Kobe Bryant hinweg.
    foto: epa/mabanglo

    Würde im Moment wohl auch mit verbundenen Augen gehen: Klay Thompson über Kobe Bryant hinweg.

Share if you care.