Promotion - entgeltliche Einschaltung

Entspannter in den Ruhestand

2. November 2014, 17:42

Heute eingezahlt und morgen schon reich – das funktioniert nur in einem modernen Märchen. Und deshalb wird man auch beim Fondssparen nicht über Nacht zum Millionär. Bei Fondssparprodukten kann man zwar jederzeit über sein Geld verfügen, trotzdem empfiehlt es sich, langfristig zu planen und eine gute Börsenhase für den Verkauf abzuwarten. Storniert man bei einer negativen Kursentwicklung seinen Ansparplan, muss man Kursverluste in Kauf nehmen und verpasst vielleicht die Chance auf einen positiven Stücke-Effekt. Dieser kommt immer dann zustande, wenn sich Kurse negativ entwickeln und man als Anleger für den üblichen monatlichen Sparbetrag mehr Anteile bekommt, weil die Wertpapiere zu einem niedrigeren Preis vom Fonds gekauft wurden (Cost-Average-Effekt). Sobald sich die Kurse wieder erholen, steigt der Wert der zuvor "günstig" erworbenen Anteile am Fonds. Weiters sind auch Währungsschwankungen bei einer Investition außerhalb des Euro-Raums als auch Marktschwankungen zu beachten. Die in der Zukunft tatsächlich erzielbare Wertsteigerung ist nicht vorhersehbar und kann entsprechend der Entwicklung an den internationalen Kapitalmärkten deutlich nach oben aber auch stark nach unten schwanken. All das klingt für den Laien sehr kompliziert und darum ist eine Beratung durch einen Finanzexperten zum Thema "individueller Ansparplan für die Pensionsvorsorge" auf alle Fälle ratsam.

Fondssparen für die Pension

Viele machen sich Sorgen darüber, dass sie im Ruhestand zu wenig Geld zur Verfügung haben werden. Zu Recht, denn 80 Prozent des gesamten durchschnittlichen Lebenseinkommens als staatliche monatliche Pension reichen oft nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard aufrecht zuerhalten. Wenn Miete, Strom- und Heizkosten schneller als erwartet steigen, kann es rasch zu einem finanziellen Engpass kommen. Deshalb sollte man rechtzeitig seine Finanzen planen und sich erst dann entspannt zurücklehnen. Umfragen belegen, dass die Lebensversicherung – in all ihren Formen – die beliebteste Art für die private Vorsorge ist. Experten empfehlen darüber hinaus, die private Pensionsvorsorge möglichst breitgestreut aufzustellen. Alles auf eine Karte zu setzen ist bereits aus heutiger Sicht viel zu riskant. Investmentfonds können eine interessante zusätzliche Möglichkeit sein. Aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Investmentfonds lässt sich für jeden Bedarf das geeignete Produkt finden. Behalten Sie das Risiko der Kapitalschwankungen am Markt und die eventuellen Kursverluste im Hinterkopf und entscheiden erst dann, welches der zahlreichen Fondsprodukte für Sie passend ist. Um Ihre Vorsorge bestmöglich zu planen, haben Sie beim Fondssparen die Möglichkeit einen Einmalerlag zu veranlagen, in monatlichen Raten anzusparen oder auf eine Kombination von beiden Möglichkeiten zu setzen. Dies obliegt ganz Ihren persönlichen Vorlieben.


Die veröffentlichten Prospekte bzw. die Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache bzw. im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com in englischer (gegebenenfalls in deutscher) Sprache bzw. in Ihrer Landessprache zur Verfügung.

  • Artikelbild
    foto: istock
Share if you care.