Verdi: Koblenz nächster Standort für Streiks bei Amazon

31. Oktober 2014, 16:31
posten

Mit Streiks im Weihnachtsgeschäft will die Gewerkschaft das Unternehmen hart treffen

Mit einem weiteren Streik-Standort will Verdi im Tarifstreit mit dem Versandhändler Amazon mehr Druck aufbauen. "Es läuft darauf hinaus, dass Koblenz der sechste Standort in Deutschland wird", sagte Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke am Freitag in Bad Hersfeld. "Die Angestellten dort sind die nächsten, die mitmachen können. Wann sie dazustoßen, müssen sie selbst entscheiden."

Gespräch

Amazon solle nun noch einmal die Gelegenheit für Gespräche eingeräumt werden, sagte die Koblenzer Verdi-Mitarbeiterin Angela Bankert. "Aber wir bereiten uns auf alle Eventualitäten vor." Streiks im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft träfen das Unternehmen am härtesten.

Amazon hatte in den vergangenen Tagen immer wieder erklärt, dass die Streiks keine Nachteile für Kunden hätten. Am Donnerstag kündigte das Unternehmen an, Tausende Saisonkräfte für das Weihnachtsgeschäft einstellen zu wollen.

Streiks an fünf Standorten

Amazon-Beschäftigte an fünf Standorten hatten am Montag ihre Arbeit niedergelegt. In Werne (NRW) endete der Streik am Mittwochabend, in Rheinberg und Graben bei Augsburg sollte der Ausstand bis Freitagabend andauern, in Bad Hersfeld bis zum Ende der Spätschicht am Samstag. Auch in Leipzig sollte am Samstag bis zum Abend gestreikt werden. (APA, 31.10.2014)

Share if you care.