Wie reden Sie mit Ihren Kindern über Drogen?

Diskussion5. November 2014, 05:30
405 Postings

Ob Cannabis, Heroin oder LSD: Die Auswahl an Drogen ist groß, genauso wie die Neugier mancher Jugendlicher. Wie sollen Eltern reagieren?

Die US-Bundesstaaten Washington und Colorado haben es bereits getan, Alaska stimmt darüber ab: die Cannabis-Freigabe. In Washington ist es Bürgern über 21 Jahren erlaubt, Marihuana zu kaufen und zu konsumieren, die Droge darf nicht nur zu medizinischen Zwecken verwendet werden.

Ob nun die Neugier, die Gruppendynamik oder der Kick, etwas Illegales zu machen: Auch Jugendliche unter 21 Jahren werden mit Drogen konfrontiert und konsumieren welche.

"Drugs are bad"

Heranwachsende über Drogen aufzuklären, kann dabei nicht so einfach sein. Wie das Beispiel von "Southpark" hier zeigt, kann der Umgang im Schulunterricht grandios scheitern (die Langversion des Videos finden Sie hier).

Wie gehen Sie damit um, wie reden Sie mit Ihren Kindern über "harte" und "weiche" Drogen? Ist das Thema "Cannabis", das derzeit so diskutiert wird, in Ihrer Familie präsent?

Kinder und Drogen - wie ansprechen?

Waren Sie schon einmal in der Situation, dass Sie Ihre Kinder in flagranti beim Rauchen eines Joints erwischt haben? Wie haben Sie reagiert? Und erzählen Sie Ihren Kindern auch Ihre eigenen Erfahrungen mit Drogen? (sni, derStandard.at, 5.11.2014)

Share if you care.