Raubgräber entdeckten altägyptischen Tempel bei Gizeh

30. Oktober 2014, 19:05
16 Postings

Anlage dürfte aus der Zeit Pharaos Thutmosis III. stammen

Kairo - Raubgräber haben Medienberichten zufolge in Ägypten einen bisher unbekannten Tempel entdeckt. Die rund 40 Kilometer südlich der Pyramiden von Gizeh liegende Anlage sei illegal von sieben Personen ausgehoben worden, berichtete die Nachrichtenseite der ägyptischen Staatszeitung "Al-Ahram" am Donnerstag.

Sicherheitskräfte hätten die Männer nach verdächtigen Geräuschen bei den Grabungen unter einem Wohnhaus entdeckt und festgenommen. Der Vorfall habe sich bereits vor zwei Wochen ereignet.

Bei dem Tempel handelt es sich nach Angaben des Ministeriums für Altertümer vermutlich um eine Anlage aus der Zeit Pharaos Thutmosis III., der vor rund 3.500 Jahren über Ägypten herrschte. Altertumsminister Mamdu al-Damati beschrieb den Fund als "einzigartig". Demnach seien mehrere Reliefs, zwei Marmorsäulen und eine riesige Figur aus rotem Granit freigelegt worden. (APA/red, derStandard.at, 30.10.2014)

Share if you care.