Pimco verliert seinen nächsten Großkunden

30. Oktober 2014, 17:28
1 Posting

Die Probleme des renommierten Vermögensmanagers vermehren sich

Wien - Nach dem Abgang von Bill Gross versucht der Vermögensverwalter Pimco die Kapitalabflüsse einzudämmen. Einige große Pensionsfondsverwalter zogen bereits Gelder ab. Jetzt hat Pimco auch das Beratungsmandat bei dem 6,16 Mrd. Dollar schweren Rentensparplan "AST Pimco Total Return Bond Portfolio" an Blackrock und Loomis Sayles & Co. verloren, berichtet Fonds professionell. Außerdem verliert Pimco auch das Mandat als Manager des US-Festverzinslichen-Teils des 8,75 Milliarden Dollar schweren AST-Advanced-Strategies-Portfolio.

Seit dem Abgang von Pimco-Aushängeschild Gross zu Janus Capital gingen bei dem von Gross betreuten Total Return Fund Anlegergelder im Volumen von 23,5 Mrd. Dollar verloren. Pacific Life Insurance, Ford Motor, Massachusetts Mutual Life Insurance, das Finanzministerium von Alabama und der Pensionsfonds des Bundesstaats Florida haben alle in den letzten Wochen Gelder von der Allianz-Tochter abgezogen. (red, DER STANDARD, 31.10.2014)

Share if you care.