Grieskirchner von Zug erfasst und getötet

30. Oktober 2014, 16:36
22 Postings

Augenzeugen vom Kriseninterventionsteam betreut

Grieskirchen - Ein 20-jähriger Grieskirchner ist Mittwochnachmittag am Bahnhof seiner Heimatstadt von einem Personenzug erfasst und getötet worden. Laut Zeugenaussagen hatte der junge Mann ein Sechsertragerl Bier mit und war beim Überschreiten der Gleise augenscheinlich alkoholisiert, da er leicht wankte. Durch seine Fingerabdrücke konnte er identifiziert werden, berichtete die oö. Polizei am Donnerstag.

Gegen 16.30 Uhr hatte sich der tödliche Unfall ereignet. Der 20-Jährige ging von rechts aufs Gleis, erklärte der Lokführer später. Er gab noch Warnsignale ab, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Personen, die das Unglück mitansehen mussten, wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. (APA, 30.10.2014)

Share if you care.