Die Liebe der Barbaren

30. Oktober 2014, 18:32
posten

Das Festspielhaus St. Pölten zeigt Arbeiten seiner aktuellen Artists in Residence: Hofesh Shechter und Willi Dorner

St. Pölten - Mit The Barbarians in Love bringt Hofesh Shechter, für eine Londoner Zeitung "the biggest beast in British choreography", die Uraufführung des ersten Teils einer neuen Trilogie ans Festspielhaus. Das gesamte Werk soll im kommenden Jahr fertig sein.

Der heute 39-Jährige ist in Israel geboren. Nach seiner Militärzeit tanzte er bei der renommierten Batsheva Dance Company. "Da wuchs in mir das Gefühl, dass ich weggehen wollte. Ich hatte damals eine Französin als Freundin, in der Politik wurde es immer schlechter, und ich konnte mir nicht vorstellen, wie ich mich in Israel künstlerisch entwickeln sollte", berichtet er.

Nach Kooperationen mit Wim Vandekeybus und Tero Saarinen choreografierte der Neobrite Ende 2003 sein erstes Stück. Gefördert von der Londoner Veranstalterszene - The Place, Southbank Centre und Sadler's Wells -, gründete er fünf Jahre später seine Hofesh Shechter Company.

Nach Stücken wie Uprising, Political Mother und Sun (alle zu sehen im Festspielhaus), richtet der Choreograf in der neuen Arbeit alle Aufmerksamkeit auf seine sechs Tänzerinnen und Tänzer, die von Barockmusik begleitet werden.

Bekannt in der britischen Szene ist auch der Wiener Willi Dorner. Er bringt in der zweiten Hälfte des Abends sein beliebtes Tanzkaraoke auf die Bühne des Großen Saals. Dorner hat die Idee des Karaoke auf den Tanz übertragen und lädt sein Publikum dazu ein, in rosa Pantoffeln und schwarzen Handschuhen zu Musiknummern, die man sich selbst aussuchen kann, abzutanzen.

Über ein anderes, langjähriges Projekt hat Dorner übrigens gerade einen schönen Bildband mit Fotos von Lisa Rastl veröffentlicht: bodies in urban spaces, verlegt bei Hatje Cantz, wurde erst diese Woche präsentiert. (Helmut Ploebst, DER STANDARD, 31.10./1./2.11.2014)

  • Zu Gast im Festspielhaus St. Pölten: Hofesh Shechters "The Barbarians in  Love".
    foto: gabriele zucca

    Zu Gast im Festspielhaus St. Pölten: Hofesh Shechters "The Barbarians in Love".

Share if you care.