Letzte Hürde für A5-Nordabschnitt fällt

30. Oktober 2014, 15:42
19 Postings

Verwaltungsgerichtshof lehnte letzten Einspruch zum Projekt ab

Poysdorf/Mistelbach - Das Projekt Nordautobahnbau ist wieder einen Schritt weiter. Sparzwang und langwierige Verfahren ziehen das Projekt seit Jahren in die Länge. Nun hat der Verwaltungsgerichtshof den letzten Einspruch zum Abschnitt Schrick-Poysbrunn (Bezirk Mistelbach) eingestellt, hieß es in einer Aussendung der Asfinag am Donnerstagnachmittag. Die Autobahngesellschaft investiert insgesamt 324 Mio. Euro in das Projekt.

Bereits Anfang Dezember wird die Eröffnung der Angebote der Baufirmen für das erste Hauptbaulos erfolgen. Die Arbeiten sollen im kommenden März starten. Im Laufe des Jahres 2015 werden zudem drei weitere Hauptbaulose ausgeschrieben. "Damit ist sichergestellt, dass 2016 die 25 Kilometer lange Gesamtstrecke von Schrick - Poysbrunn im Bau ist", sagte Alexander Walcher, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH.

Der Zeitplan für den Weiterbau im Nordabschnitt Schrick - Poysbrunn ist ins Stocken geraten, weil der Naturschutz- und Wasserrechtsbescheid des Landes NÖ beeinsprucht wurde. Die Bürgerinitiative (BI) "A5 Mitte" zog allerdings ihre Beschwerden gegen das Projekt im August zurück. "Wir kapitulieren vor dem Druck und den sehr persönlichen Angriffen", hieß es damals. (APA/red, derStandard.at, 30.10.2014)

Share if you care.