Dramatische Lebensrettung bei Brand in Wiener Einfamilienhaus

30. Oktober 2014, 13:52
1 Posting

Eltern übergaben ihre Kinder aus einem Fenster an Polizisten

Wien - Dramatische Szenen spielten sich am Donnerstag zeitig in der Früh in Wien-Floridsdorf ab: Das Erdgeschoß eines Einfamilienhauses stand in Vollbrand. Zwei Kinder und ihre Eltern wurden von Polizisten gerettet. Der Vater und die Mutter übergaben den Helfern aus einem Fenster den Buben und das Mädchen.

Die Polizei war gegen 4.30 Uhr von der Landesleitstelle Wien alarmiert worden. Drei Uniformierte trafen kurz darauf bei dem Gebäude ein, aus dem Rauch aufstieg, hörten Hilferufe und sprangen über die Gartenmauer. Der Vater der vierköpfigen Familie war über eine Balkonbrüstung im ersten Stock auf eine Markise geklettert, er hielt seine siebenjährige Tochter im Arm. Die Mutter befand sich noch mit dem dreijährigen Sohn im Schlafzimmer.

Tür und Fenster drohten zu bersten

Das Feuer war in der Küche im Erdgeschoß ausgebrochen und hatte sich bereits im gesamten unteren Stockwerk bis zu einer unter der Markise befindlichen Terrasse ausgebreitet. Die Terrassentür und Fenster drohten zu bersten, aber zwei Beamte stellten sich unter die Markise, damit der Vater die Tochter und anschließend die Mutter den Buben in die Arme der Helfer fallen lassen konnten, berichtete die Polizei.

Der dritte Polizist holte eine Leiter aus dem Geräteschuppen, über die sich die Eltern in Sicherheit bringen konnten. Sie wurden von der inzwischen eingetroffenen Feuerwehr mit Sauerstoff versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen der Rettung übergeben. Laut Polizei konnte die Familie das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Um 5.30 Uhr waren die Flammen gelöscht. (APA, 30.10.2014)

  • Die Feuerwehr beim Einsatz in Floridsdorf: Um 5.30 Uhr waren die Flammen gelöscht.
    foto: ma 68 lichtbildstelle

    Die Feuerwehr beim Einsatz in Floridsdorf: Um 5.30 Uhr waren die Flammen gelöscht.

Share if you care.