Nexus 6: Chaotischer US-Vorverkaufsstart verärgert Interessenten

30. Oktober 2014, 11:10
73 Postings

Nach wenigen Minuten war das Smartphone vergriffen - Launch-Termin in Europa unklar

Man könnte meinen, es wäre Googles erster Produkt-Launch: Einmal mehr war der Vorverkaufsstart eines neuen Nexus-Geräts von massiven Problemen und erbosten Interessenten gekennzeichnet. Bereits nach wenigen Minuten war das Nexus 6 im US-Play-Store auch schon wieder vergriffen.

Vielfältige Probleme

Auf dem Weg dahin kam es zu diversen Problemen, die manchen bereits aus den Vorjahren bekannt sein dürften: Die Verfügbarkeit von Geräten wechselte immer wieder, zum Teil verschwanden bereits im Warenkorb platzierte Smartphones wieder aus diesem. In anderen Fällen konnte wiederum der Verkaufsvorgang nicht abgeschlossen werden.

Leer ausgegangen

Ein Blick in soziale Medien legt nahe, dass ein großer Teil jener, die eigentlich ein Nexus 6 vorbestellen wollten, keines erhalten haben. Laut einer Online-Umfrage von Android-Police haben es nur 10 Prozent jener, die es probiert haben, erfolgreich durch den Bestellvorgang geschafft. Neben technischen Problemen dürfte dafür wohl auch eine geringe Anzahl an verfügbaren Geräten verantwortlich sein.

Verfügbarkeit?

Dabei ist derzeit noch nicht einmal klar, wann das Nexus 6 dann überhaupt ausgeliefert wird. All jenen, die jetzt eine Vorbestellung vorgenommen haben, wird ein Zeitraum von 3-4 Wochen versprochen. Der US-Mobilfunkanbieter T-Mobile nennt hingegen den 12. November als Starttermin. Für den europäischen Markt gibt es bisher überhaupt noch keinerlei Informationen zu einem Marktstart. (apo, derStandard.at, 30.10.2014)

  • Das Nexus 6. Bisher nur theoretisch erhältlich.
    foto: google

    Das Nexus 6. Bisher nur theoretisch erhältlich.

Share if you care.