Goldman Sachs: Star-Manager Dibelius tritt ab

30. Oktober 2014, 09:29
13 Postings

Viele bedeutende Deals der letzten Jahre trugen seine Handschrift, zuletzt war Dibelius allerdings in die Klatschspalten geraten

Er gilt als einer der schillernsten Investmentbanker Deutschlands: Alexander Dibelius, 55, seines Zeichens langjähriger Deutschland-Chef von Goldman Sachs. Völlig überraschend gab dieser nun am Dienstag seinen Rücktritt von diesem Posten bekannt. 13 Jahre lang managte der gelernte Chirurg die wohl bedeutensten Deals in der deutschen Wirtschaft. Seine Handschrift trugen etwa die Übernahme von Chrysler durch Daimler obeziehungsweise später die Trennung der beiden Autohäuser, die Fusion von Mannesmann mit Vodafone oder die Rettung des Autozulieferers Schaeffler nach dem milliardenschweren Kauf von Conti. Seit 1998 ist Dibelius Partner von Goldman-Sachs, diese Funktion wird er auch weiterhin beibehalten und auch künftig weiterhin große Kunden des Geldhauses bei Fusionen und Übernahmen beraten.

Zuletzt sorgte Dibelius allerdings mit seinem Privatleben für Schlagzeilen. Im Sommer erst endete das Scheidungsverfahren mit seiner Frau Andrea ab, dem ein öffentlich ausgetragener Rosenkrieg vorausgegangen war. Kurz zuvor wurde er Vater. Mutter des Kindes ist die 31-jährige Schauspielerin Laila Maria Witt. So kommentierte er den Abschied vom Chefsessel lapidar damit, er wolle sich künftig mehr um sein Kind kümmern.

Doppelspitze rückt nach

Investmentbanking-Chef Wolfgang Fink (48) und der seit kurzem für das Wertpapiergeschäft zuständige Jörg Kukies (46) sollen nun vorrücken und künftig die Position an der Spitze des Deutschland-Geschäfts gemeinsam einnehmen.

Der Münchener Dibelius ist einer von wenigen Goldman-Bankern in Europa, die vor dem Börsengang 1999 zum Partner aufgestiegen waren und noch an Bord sind - eine ungewöhnlich lange Karriere für einen Investmentbanker. Dibelius hatte 1993 bei Goldman Sachs begonnen. Seit 2002 steht er als Nachfolger von Paul Achleitner an der Spitze des Deutschland-Geschäfts, seit 2005 führt er es allein. Er habe Goldman Sachs zum Marktführer gemacht, hieß es in einer internen Mitteilung der Bank. (Reuters, red, 30.10.2014)

  • Alexander Dibelius hat künftig mehr Zeit fürs Privatleben.
    foto: apa/epa/oliver berg

    Alexander Dibelius hat künftig mehr Zeit fürs Privatleben.

Share if you care.