Erstmals Magengewebe im Labor gezüchtet - Virus nach 700 Jahren Kälteschlaf wieder aktiv

29. Oktober 2014, 19:00
6 Postings

Erstmals Magengewebe im Labor gezüchtet

Cincinnati - Forschern aus den USA ist es erstmals gelungen, aus sogenannten pluripotenten menschlichen Stammzellen voll funktionsfähiges Magengewebe zu züchten. Wie sie im Fachblatt "Nature" berichten, verspricht dieser Erfolg vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der medizinischen Forschung: So könne etwa die Entstehung von Magenerkrankungen und die Wirksamkeit von Medikamenten durch das Modellgewebe weitaus besser erforscht werden als durch Tiermodelle. (dare)

Abstract
Nature: "Modelling human development and disease in pluripotent stem-cell-derived gastric organoids"

Virus nach 700 Jahren Kälteschlaf wieder aktiv

San Francisco - Kalifornische Forscher extrahierten aus einem Eisbohrkern die DNA eines Pflanzenvirus, das 700 Jahre lang in tiefgefrorenem Rentierkot im Boden Kanadas geschlummert hatte. Wie sie im Fachmagazin "PNAS" berichten, wurde das Virus nach seiner Rekonstruktion wieder aktiv und befiel eine Tabakpflanze. (jdo, DER STANDARD, 30.10.2014)

Abstract
PNAS: "Preservation of viral genomes in 700-y-old caribou feces from a subarctic ice patch"

Share if you care.