"B4rm4n": Smarter Shaker hilft beim Cocktailmixen

30. Oktober 2014, 10:08
7 Postings

Schritt-für-Schritt-Umsetzung per App, Hilfestellung durch LED-Anzeige

Köstliche Cocktails zu mixen ist nicht immer eine ganz einfache Kunst. Während einfache Kreationen wie Tequila Sunrise selbst Laien problemlos gelingen, braucht es für viele Kreationen doch etwas mehr Mühe. Aushelfen soll hier ein neues Gadget: der B4rm4n. Hinter dem eigenwilligen Namen verbirgt sich ein smarter Cocktailshaker, der auf Kickstarter nach Interessenten sucht.

Dabei handelt es sich um einen metallischen Behälter mit integrierter LED-Leiste und mehreren Sensoren. Der B4rm4n wird per Bluetooth ans Smartphone angebunden, wobei Android und iOS unterstützt werden.

Vorschlagsfunktion

Die App beinhaltet aktuell 110 Rezepte, mit der Hilfe von Profi-Barkeepern sollen aber hunderte weitere hinzukommen. Dazu können Nutzer auch eigene Drink-Kreationen speichern. Hierbei lassen sich Zutaten, Mengen und die einzelnen Zubereitungsschritte eingeben. Das Rezept kann anschließend mit allen anderen Usern geteilt werden. Alternativ können auch alle gerade verfügbaren Zutaten eingegeben werden, um sich von der App einen Cocktail vorschlagen zu lassen.

Step by Step

Will ein Nutzer einen Drink mixen, wählt er das entsprechende Rezept. Die App listet anschließend die benötigten Bestandteile und führt Schritt für Schritt durch die Zubereitung. Beim Einfüllen flüssiger Zutaten erkennt der Shaker die Menge und signalisiert per Audiosignal am Handy, als auch über die LED-Leiste, wann genug hinzugefügt wurde. Dank Beschleunigungssensor hilft er auch dabei, das Gemisch lang genug zu schütteln.

Platz bietet der B4rm4n dabei für bis zu drei Gläser jedes Rezeptes. Aufgeladen wird er per microUSB.

Kickstarter

Die Herstellung wollen die Erfinder nun per Kickstarter finanzieren, wobei der Preis mit 160 Dollar angesetzt ist, wobei sich die Summe für EU-Bürger aufgrund von Mehrwehrtsteuerunterschieden um 30 Dollar erhöht.

Vom angestrebten Finanzierungsziel ist man allerdings noch etwas entfernt. 100.000 Dollar will man lukrieren, 35 Tage vor Ende der Kampagne liegt man bei rund 22.000. Sofern die Finanzierung erfolgreich ist, soll der smarte Shaker im Juli 2015 ausgeliefert werden. (gpi, derStandard.at, 30.10.2014)

  • LED-Indikator und App verraten, wie viel der benötigten Menge einer flüssigen Zutat schon eingefüllt ist.
    foto: b4rm4n

    LED-Indikator und App verraten, wie viel der benötigten Menge einer flüssigen Zutat schon eingefüllt ist.

Share if you care.