Steven Spielberg dreht Märchenklassiker von Roald Dahl

29. Oktober 2014, 11:48
4 Postings

Lego-Film-Fortsetzung in Planung - Benedict Cumberbatch als "Doctor Strange" - Greengrass will Berliner Fluchtdrama drehen

Los Angeles - Oscar-Preisträger Steven Spielberg (67) will den Märchenklassiker "Sophiechen und der Riese" des britischen Autors Roald Dahl mit Mark Rylance (54, "Die Schwester der Königin") in der Hauptrolle verfilmen. Der britische Theater- und Filmschauspieler habe in seiner Karriere immer eine "mutige" Rollenwahl getroffen, zitiert "Variety" den Regisseur.

Spielberg will Anfang nächsten Jahres mit den Dreharbeiten beginnen. Das Buch "Sophiechen und der Riese", über ein Waisenkind und einen freundlichen Riesen, ist 1982 erschienen. Rylance soll den Hünen spielen. "E.T."-Autorin Melissa Mathison schreibt das Drehbuch.

Lego-Film-Fortsetzung in Planung

Nach dem Erfolg mit dem Lego-Film "The Lego Movie" kommt nun die Fortsetzung ins Rollen. Phil Lord und Chris Miller ("Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen"), die das Drehbuch für den ersten Film lieferten und auch Regie führten, seien mit dem Skript und der Produktion beauftragt worden, berichtet das Kinoportal "Deadline.com".

Ob das Erfolgs-Duo bei "The Lego Movie 2" auch die Regie übernehmen wird, blieb zunächst unklar. Die 3D-Fortsetzung soll 2018 in die Kinos kommen. Parallel dazu plant das Warner Bros. Studio einen eigenen Lego-Film rund um die Heldenfigur Batman. Das Spinoff-Projekt mit dem Batman-Plastikmännchen soll 2017 fertig sein.

Benedict Cumberbatch als "Doctor Strange"

Der britische Star Benedict Cumberbatch (38, "Sherlock") könnte sich bald in einen Comic-Helden verwandeln. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, soll er um die Hauptrolle als Dr. Strange in dem geplanten Marvel-Abenteuer verhandeln. Zeitweise waren Kollegen wie Joaquin Phoenix, Ryan Gosling und Keanu Reeves im Gespräch.

Die aus den 60er Jahren stammende Comic-Geschichte dreht sich um den Neurochirurgen Stephen Strange, der mit magischen Kräften gegen Feinde kämpft. Scott Derrickson ("Erlöse uns von dem Bösen") ist als Regisseur an Bord. Der Film soll im Sommer 2016 in die Kinos kommen.

Greengrass will Berliner Fluchtdrama drehen

Der britische Regisseur Paul Greengrass (59, "Captain Phillips") will ein deutsches Fluchtdrama auf die Leinwand bringen. "Variety" zufolge soll er mit "The Tunnels" die auf wahren Tatsachen beruhende Geschichte einer Fluchtaktion durch Tunnel aus der DDR nach West-Berlin vor dem Fall der Mauer erzählen.

US-Autor und Journalist Greg Mitchell soll die Buchvorlage liefern. Die Firma FilmNation Entertainment hat sich die Drehrechte gesichert. Über einen möglichen Drehstart wurde zunächst nichts bekannt.

Besetzung für Psychothriller "Louis Drax" wächst

Oliver Platt (54, "X-Men: Erste Entscheidung") und Barbara Hershey (66, "Black Swan") runden die Besetzung des geplanten Psychothrillers "The 9th Life of Louis Drax" ab. Der Film dreht sich um ein neunjähriges Kind, das nach einem schweren Sturz im Koma liegt, und den behandelnden Arzt.

Das 10-jährige Nachwuchstalent Aiden Longworth aus Kanada spielt den kranken Jungen, Jamie Dornan (32) den Arzt. Platt soll einen Kindertherapeuten mimen, Hershey die Großmutter des kleinen Louis Drax. Regie führt der französische Horrormeister Alexandre Aja ("The Hills Have Eyes - Hügel der blutigen Augen"). Das Drehbuch stammt von Max Minghella, Sohn des 2008 gestorbenen Regisseurs Anthony Minghella ("Der englische Patient"), der das Projekt vor seinem Tod ins Visier genommen hatte. (APA, 29.10.2014)

  • Hollywood-Altmeister und Oscar-Preisträger Steven Spielberg nimmt sich in seinem nächsten Projekt dem Märchenklassiker "Sophiechen und der Riese" des britischen Autors Roald Dahl an.
    foto: reuters/carlo allegri

    Hollywood-Altmeister und Oscar-Preisträger Steven Spielberg nimmt sich in seinem nächsten Projekt dem Märchenklassiker "Sophiechen und der Riese" des britischen Autors Roald Dahl an.

Share if you care.