ZDFneo plant eigene Dramaserie

29. Oktober 2014, 10:24
1 Posting

Zuvor noch Drehstart für Gefängnis-Sitcom "Der Knast" - Senderchefin Emmelius will "kontinuierlich und konsequent Neues" entwickeln

Mainz - Der Digitalsender ZDFneo plant für 2015 erstmals eine eigene Dramaserie. Das sagte Senderchefin Simone Emmelius in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa, ohne weitere Details zum Projekt zu nennen. Der Kanal wird an diesem Samstag fünf Jahre alt.

Mehrere Eigenproduktionen sind laut Emmelius auf den Weg gebracht. "Wir entwickeln gerade eine Gefängnis-Sitcom mit dem Titel 'Der Knast'. Da wird es darum gehen, in der sehr konzentrierten Umgebung eines Gefängnisses die Realität draußen aus dem Blickwinkel der Knast-Insassen zu spiegeln und zu brechen", erläuterte die Senderchefin. Mit dabei seien unter anderem Martin Semmelrogge ("Die Straßen von Berlin") und Denis Moschitto ("Zweiohrküken"). "Wir fangen jetzt im November an in Berlin zu drehen."

Polit-Satire, Dramaserie

Weitere fiktionale Projekte seien die Sitcom "Blockbustaz" mit dem Rapper Eko Fresh in der Hauptrolle und die Polit-Satire "Hajo Eichwald", die in Zusammenarbeit mit der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel entsteht, sagte Emmelius. "Bis hin zu dem ambitioniertesten Projekt, einer eigenen Dramaserie, die wir für nächsten Herbst in Angriff nehmen. An dieser Stelle kann ich allerdings noch nicht mehr dazu verraten."

Wesentlich sei für den Sender laut Emmelius der Online-Auftritt. "Online und Social Media sind wichtig, um jüngere Zuschauer zu erreichen." Beim "Neo Magazin" mit Jan Böhmermann erfolge die Nutzung bereits zu 20 Prozent über die Mediathek, während der "Normalwert" bei etwa zwei Prozent liege. "Das 'Neo Magazin' ist im Keim schon crossmedial."

Die eigene Zielgruppe der 25- bis 49-Jährigen will man mit "den ganz großen Themen unserer Zeit, die wie ein Elefant im Zimmer stehen", ansprechen. "Asyl, Rassismus, wie gelingt es uns, einen Berg in Brocken zu zerlegen, die jeder anheben kann? Ich glaube, dass uns da an einigen Stellen was gelungen ist." Grundsätzlich wolle man "kontinuierlich und konsequent Neues" entwickeln, so die Senderchefin. (APA, 29.10.2014)

Share if you care.