Raffl bleibt treffsicher, Vanek geduldig

29. Oktober 2014, 17:02
59 Postings

Siege von Philadelphia und Minnesota mit tatkräftiger österreichischer Beteiligung

Philadelphia/Boston - Während Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek noch immer auf seinen ersten Treffer für Minnesota Wild wartet, ist Michael Raffl in der NHL weiter gut in Schuss. Der Kärntner erzielte am Dienstag beim 3:2-Heimsieg seiner Philadelphia Flyers gegen Champion Los Angeles Kings sein fünftes Saisontor. Vanek bereitete beim 4:3 bei den Boston Bruins einen Treffer vor.

Raffl brachte die Flyers vor fast 20.000 Zuschauern im heimischen Wells Fargo Center in der sechsten Minute in Führung und ist nun gemeinsam mit Wayne Simmonds aktuell bester Torschütze seines Klubs. Mit fünf Treffern hat der 25-jährige Villacher nach neun Spielen schon mehr als die Hälfte seiner Torausbeute der gesamten vergangenen Saison (neun) verbucht. Die Flyers verbesserten sich in der Eastern Conference auf Rang acht und liegen erstmals in dieser Saison auf einem Playoff-Platz.

Vanek durfte sich einen Tag nach der unnötigen Niederlage in New York, als Minnesota im Schlussdrittel gegen die Rangers einen Drei-Tore-Vorsprung verspielte, über eine eigene erfolgreiche Aufholjagd freuen. Mit drei Treffern im Schlussdrittel verwandelten die Wild in Boston ein 1:3 in einen 4:3-Sieg. Vanek hatte in der fünften Minute die 1:0-Führung der Gäste durch Nino Niederreiter mit seinem fünften Assist vorbereitet, als Torschütze ging er aber auch in seinem achten Saisonspiel leer aus.

Länger hat der 30-jährige Steirer nur in seinem ersten NHL-Jahr 2005/06 auf sein erstes Saisontor warten müssen. "Ich mache mir keinen Stress", sagt Vanek. "Ich weiß, dass ich in dieser Liga Tore schießen kann, es wird passieren. Ich habe noch nicht die richtige Abstimmung gefunden in meiner Linie. Es sind erst acht Spiele, ich habe gute Aktionen. Es könnte besser sein, ich werde daran arbeiten." (APA, red)

Michael Raffl, 25-jähriger Villacher, stürmt die zweite Saison für die Philadelphia Flyers. Im ersten Winter hat er neun Tore in 75 Partien verbucht, im zweiten Winter hält er bei fünf Treffern nach neun Spielen. (APA/red, DER STANDARD, 30.10.2014)

National Hockey League, Dienstag

Boston Bruins - Minnesota Wild (1 Assist Vanek) 3:4
Philadelphia Flyers (1 Tor Raffl) - Los Angeles Kings 3:2 n.V.
New York Islanders (ohne verletzten Grabner) - Winnipeg Jets 3:4
Pittsburgh Penguins - New Jersey Devils 8:3
Columbus Blue Jackets - Ottawa Senators 2:5
Toronto Maple Leafs - Buffalo Sabres 4:0
Tampa Bay Lightning - Arizona Coyotes 7:3
Chicago Blackhawks - Anaheim Ducks 0:1
Dallas Stars - St. Louis Blues 3:4 n.V.
Colorado Avalanche - San Jose Sharks 2:3 n.P.
Calgary Flames - Montreal Canadiens 1:2 n.P.
Vancouver Canucks - Carolina Hurricanes 4:1

  • Claude Giroux als erster Gratulant.
    foto: apa/ap/szagola

    Claude Giroux als erster Gratulant.

Share if you care.