Liverpool und Chelsea mit Schwierigkeiten weiter

28. Oktober 2014, 23:18
36 Postings

2:1-Siege für Großklubs gegen Swansea und Viertligisten Shrewsbury Town - West Brom scheidet aus

Wien - Im Achtelfinale des englischen Ligapokals gab es am Dienstagabend Siege der Traditionsklubs Liverpool und Chelsea. Beide Teams taten sich bei ihren 2:1-Erfolgen allerdings schwerer als vermutlich gewünscht.

Liverpool lief gegen den Waliser Premier-League-Konkurrenten Swansea bis zur 86. Minute einem Rückstand nach, ehe Mario Balotelli (86.) und Dejan Lovren (94.) die Begegnung noch drehten.

In Shropshire schaffte ein Viertligist unterdessen beinahe das, was in der Premier League in dieser Saison erst zwei Teams gelungen ist: Jose Mourinhos Chelsea ein Unentschieden abzuringen. Didier Drogba brachte die Blues zwar gegen Shrewsbury Town kurz nach der Pause in Führung (48.), in der Schlussviertelstunde glich der aktuelle Vierte der League Two aber durch Andrew Morgan (77.) aus. Erst ein Eigentor von Jermaine Grandison (81.) brachte Chelsea doch noch auf die erwartete Siegerstraße. Shrewsbury hatte in der ersten Runde Leicester City ausgeschaltet.

Ausgeschieden ist unterdessen West Bromwich Albion. Beim Zweitligisten AFC Bournemouth gab es eine 1:2-Niederlage für den Erstligisten. Sheffield United gewann das Drittliga-Duell bei den Milton Keynes Dons ebenfalls 2:1. Premier-League-Absteiger Fulham ging zu Hause gegen den Championship-Konkurrenten Derby County gleich mit 2:5 unter. (red, derStandard.at, 28.10.2014)

Share if you care.