Anklage gegen deutschen Kunsthändler Achenbach

28. Oktober 2014, 16:15
posten

Wegen Betruges, schwerer Untreue und Urkundenfälschung

Essen - Wegen Betruges, schwerer Untreue und Urkundenfälschung hat die Staatsanwaltschaft Essen Anklage gegen Kunstberater Helge Achenbach erhoben.

Achenbach, seit Juni in Untersuchungshaft, soll insgesamt 23-mal weitaus höhere Einkaufspreise für Kunst und Oldtimer mit seinem Kunden abgerechnet haben als verauslagt. Der Gesamtschaden wird auf 23 Millionen Euro kalkuliert. (APA, dpa, DER STANDARD, 29.10.2014)

Share if you care.