Telekomkonzern KPN stemmt sich gegen Umsatzschwund 

28. Oktober 2014, 14:20
posten

Kundenzuwächse im Mobilfunkgeschäft

Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN bremst den Abwärtstrend: Im vergangenen Vierteljahr sank der Umsatz nur um 4,9 Prozent auf knapp unter zwei Mrd. Euro, nach einem Rückgang von sieben Prozent im Vorquartal, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das Management begründete dies mit Kundenzuwächsen im Mobilfunkgeschäft.

Der Betriebsgewinn gab um 15 Prozent auf 650 Mio. Euro nach, lag damit aber höher als von Analysten erwartet. Investoren zeigten sich über die Zahlen erfreut. Die KPN-Aktie legte 2,7 Prozent zu.

Paketangebote für Festnetz und Mobilfunk

Punkten konnte KPN nach eigenen Angaben mit Paketangeboten für Festnetz und Mobilfunk. Dem Unternehmen machen die gesunkenen Mobilfunkpreise zu schaffen. Zudem achten Verbraucher und Unternehmen stärker darauf, ihre Telefonrechnungen zu begrenzen.

Angesichts des schwierigen Marktumfelds hatte sich KPN ein drastisches Sparprogramm verordnet. Nach dem Verkauf der deutschen Tochter E-Plus an Telefonica Deutschland ("O2") will der Konzern in diesem Jahr auch wieder eine Dividende zahlen. KPN gehört zu 21,4 Prozent dem Telekomkonzern America Movil des mexikanischen Milliardärs Carlos Slim. (APA, 28.10. 2014)

Share if you care.