Viennale und die Geißel des Fleisches

Ansichtssache28. Oktober 2014, 14:16
2 Postings

Am Montag fand im Viennale Festivalzentrum ein Gespräch mit Gerhard Heinz (87) über seine bewegte Musikerkarriere statt.

Gerhard Heinz ist einer der umtriebigsten österreichischen Filmkomponisten seiner Generation. Er hat 130 Kinofilme vertont und die Komposition für zahlreiche Fernsehproduktionen (Kasperl, Bockerer, Helmi) sowie Werbespots (Soletti, Humanic Varese) übernommen. Das Label Digatone brachte vor kurzem den bisher unveröffentlichten Soundtrack des Austro-Pop-Klassikers "Geißel des Fleisches" als LP heraus.

Das Gespräch mit Gerhard Heinz führte Gerhard Stöger.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Share if you care.