17,6 Millionen Dollar: Matomy übernimmt österreichische Mobfox

28. Oktober 2014, 11:30
14 Postings

Gründer Julian Zehetmayr führt weiter Geschäfte

Gründer Julian Zehetmayr (22) verkauft das international tätige, österreichische Startup Mobfox an die internationale Digitalwerbegröße Matomy Media Group, an der die Publicis Groupe neuerdings 20 Prozent hält. Mobfox entwickelte und betreibt eine Werbeplattform für mobile Werbung.

Matomy zahlt nach eigenen Angaben 17,6 Millionen Dollar, in Cash und Anteilen sowie einer performance-abhängigen weiteren Abgeltung - Zehetmayr führt weiter die Geschäfte. Bei der Übernahme beriet die i5 Invest.

Matomy (London/Tel Aviv) ist eine internationale Werbegruppe, spezialisiert auf performancebasierte Digitalwerbung.

Matomy bezeichnet sich als eine der weltführenden Werbeunternehmen in seinem Bereich; Mobfox als Weltmarktführer im "Multi-Milliarden-Geschäft" mit Programmatic Advertising. Mobfox listet auf seiner Website Mobfox-Firmen in Wien, London, Paris und San Francisco. (red, derStandard.at, 28.10.2014)

  • Julian Zehetmayr.
    foto: julian zehetmayr

    Julian Zehetmayr.

Share if you care.