Klaus Darbo sen. verstorben

27. Oktober 2014, 20:14
1 Posting

Der langjährige Darbo-Vorstandschef ist am 26. Oktober im 70. Lebensjahr nach längerer Krankheit verstorben

Bekannt sind seine Marmeladen. Naturrein war Klaus Darbos Idee. Naturrein - so wollte es der Firmenpatron - besagt, dass nur Früchte, Gelierzucker und Zitronensaft ins Darbo-Glas kommen. Damit traf Klaus Darbo den Zeitgeist: Innerhalb weniger Jahre hat sich "Darbo Naturrein" fest in den Köpfen der Konsumenten und Konsumentinnen festgesetzt. Von einem Bekanntheitsgrad von 93 Prozent spricht die Tiroler Firma selbst.

Dort, nämlich in Stans, wurde Klaus Darbo am 18. März 1945 geboren. Nach Abschluss seines Welthandelstudiums stieg er 1970 in den elterlichen Betrieb ein und trug in den folgenden Jahren gemeinsam mit seinem Bruder Adolf maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung der A. Darbo AG bei. Unter seiner Führung gelang unter anderem der Sprung von der Gastronomie in den Lebensmittelhandel.

Darbo beschäftigt heute 320 Mitarbeiter und setzte zuletzt fast 124 Millionen Euro um. Der Marktanteil bei Konfitüren und Marmeladen in Österreich beträgt rund 60 Prozent. Knapp die Hälfte des Umsatzes wird mittlerweile im Ausland erzielt.

Klaus Darbo war Zeit seines Lebens im Familienunternehmen tätig. Alle seine vier Söhne sind heute dort tätig. 2009 übergab er den Vorstandsvorsitz an seinen Sohn Martin Darbo, der das Unternehmen seither führt. Am 26. Oktober ist Klaus Darbo im 70. Lebensjahr nach längerer Krankheit verstorben, wie das Unternehmen mitteilt. (red, derStandard.at, 27.10.2014)

Share if you care.