27 Tote bei Selbstmordanschlag auf IS-Gegner im Irak

27. Oktober 2014, 11:47
15 Postings

Täter drapierten Sprengstoff in Armeefahrzeug und zündeten ihn nahe Jurf al-Sakhar

Bagdad - Bei einem Selbstmordanschlag nahe der irakischen Stadt Jurf al-Sakhar sind am Montag 27 schiitische Gegner der sunnitischen Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) getötet worden. Die Angreifer benützten für den Anschlag ein mit Sprengstoff bepacktes Armeefahrzeug, hieß es von Armee und Polizei. 60 Schiiten-Milizionäre wurden verwundet. Sicherheitskräfte hatten den IS zuvor aus der Gegend vertrieben. (APA, 27.10.2014)

Share if you care.