Novartis verkauft Grippe-Impfstoff-Sparte

27. Oktober 2014, 08:52
7 Postings

Der nächste Deal in der Pharma-Branche: Für 275 Millionen Dollar erwirbt die australische CSL die Grippe-Impfstoff-Sparte

Basel - Novartis stößt einen weiteren Geschäftsbereich ab. Der Schweizer Pharmakonzern verkauft das Grippe-Impfstoff-Geschäft für 275 Mio. US-Dollar (217,24 Mio. Euro) an die australische CSL, wie Novartis in der Nacht auf Montag mitteilte. Nach Angaben von CSL entsteht damit der zweitgrößte Anbieter im vier Milliarden Dollar großen weltweiten Grippe-Impfstoff-Markt.

Die Transaktion soll in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres abgeschlossen werden. Der Verkaufspreis liege unter dem Buchwert, sodass Novartis eine Wertberichtigung von rund 1,1 Mrd. Dollar verbuchen müsse. Beim Abschluss des bereits im April angekündigten Verkaufs des übrigen Impfstoff-Geschäfts an die britische GlaxoSmithKline erwarte Novartis dagegen einen Gewinn, der die Belastung aus der Grippe-Transaktion mehr als ausgleichen dürfte.

Novartis trennte sich damals von den kleinen und renditeschwachen Sparten Impfstoffe, Tiergesundheit und rezeptfreie Medikamente und baute stattdessen das schnell wachsende und hochlukrative Krebsgeschäft mit einem Milliardendeal aus. (APA, 27.10.2014)

  • Artikelbild
    foto: dpa/hirschberger
Share if you care.