Baby auf Vorrat bei Apple und Facebook - Das Forum zu "Im Zentrum"

26. Oktober 2014, 21:00
26 Postings

Wenn US-Konzerne ihren Mitarbeiterinnen das Einfrieren ihrer Eizellen spendieren - und warum das Einfrieren in Österreich verboten ist.

Wien - "Im Zentrum" nimmt das heftig umstrittene Angebot von Apple und Facebook zum Anlass, über Kinder als Karrierekiller, über Ethik und Biologie und österreichisches Recht zu diskutieren.

Fragen und Themen zur Sendung: Kritiker befürchten, dass Frauen mit dem Einfrieren von Eizellen auf Konzernkosten unter Druck gesetzt werden könnten, ihren Kinderwunsch auf Dauer zurückzustellen. Auch ethische Bedenken gegen diesen Eingriff in die Natur werden laut. In Österreich ist das Einfrieren ohne medizinische Indikation verboten. Warum eigentlich? Was spricht dagegen? Werden damit über kurz oder lang alle biologischen Grenzen der Familienplanung über Bord geworfen? Und wird den Frauen vermittelt, dass Kinder Karrierekiller sind?

Zur Diskussion mit Ingrid Thurnher angekündigt:

  • Christiane Druml, Vizerektorin der MedUni Wien und Vorsitzende der Bioethikkommission

  • Angelika Hager, Journalistin und Autorin

  • Leonhard Loimer, Gynäkologe "Kinderwunschklinik"

  • Alice Pitzinger-Ryba, Verein "Family Business"

  • Teresa Bücker, Online-Magazin "Eition F"

Hier ist Platz zum mitdiskutieren und Austausch mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern, Userinnen und Usern. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. (red, derStandard.at, 19.10.2014)

  • Ingrid Thurnher bittet zur Diskussion.
    foto: orf/badzic

    Ingrid Thurnher bittet zur Diskussion.

Share if you care.