Luftschutzbunker unter Mussolinis Residenz in Rom wird für Besucher zugänglich

Ansichtssache26. Oktober 2014, 15:31
3 Postings

Rom - Ein Luftschutzbunker, den der italienische faschistische Diktator Benito Mussolini unter seiner römischen Residenz Villa Torlonia im Jahr 1940 anlegen ließ, wird ab kommenden Freitag erstmals für Besucher zugänglich sein.

Der Bunker war ursprünglich ein Weinkeller unter der Villa Torlonia, einem prunkvollen Anwesen mit Park im Besitz einer römischen Adelsfamilie, das Mussolini enteignen ließ, um dort seine Residenz einzurichten. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, in dem Italien an der Seite des NS-Deutschlands kämpfte, ließ Mussolini den Keller 1940 zum bombensicheren Rückzugsort umbauen.

Bild 1 von 4
foto: apa/epa/fabio campana

Zu sehen sind unter anderem meterdicke Wände und luftdicht schließende Türen, die für Gasangriffe eingebaut worden waren. Für diesen Fall wurde in den 1940er-Jahren auch eine Maschine in den Kellerräumen aufgestellt, die Luft reinigen sollte. "Mit der Eröffnung dieses Bunkers wollen wir die Erinnerung an eine der dunkelsten Seiten unserer Geschichte wach halten", erklärte Roms Bürgermeister Ignazio Marino.

weiter ›
Share if you care.