Serena Williams gewinnt WTA-Finals glatt

26. Oktober 2014, 18:02
12 Postings

Rumänin Halep im Finale chancenlos - Fünfter Titel beim Saisonfinale und 64. Turniersieg

Singapur - "Ich bin so glücklich, dieser Titel ist speziell für mich", sagte Frau Williams, die nach dem nur 69-minütigen Endspiel die Billie-Jean-King-Trophäe im goldenen Konfettiregen herzte. Kurz zuvor hatte sich die 33-Jährige für die in der Gruppenphase erlittene 0:6, 2:6-Pleite an French-Open-Finalistin Halep revanchiert.

Dabei hatte Williams auch diesmal den Start verschlafen und lag im ersten Satz mit 1:2 zurück. "Da habe ich befürchtet, dass das schon wieder so losgeht. Ich habe mir gesagt, 'Serena, du hast nichts zu verlieren, entspanne dich'", sagte die 18-malige Grand-Slam-Siegerin über ihre Taktik. Mit 26 direkten Gewinnschlägen ließ sie Halep (fünf Winner) keine Chance. "Serena ist einfach die Beste. Deshalb kann ich nicht traurig sein", sagte die 23-Jährige.

In Singapur wurde in diesen Tagen sogar eine Orchideenart nach Serena Williams benannt. Sie, die Namensgeberin der Blume, beendete zum vierten Mal nach 2002, 2009 und 2013 das Tennisjahr als Nummer eins. Ikone Martina Navratilova sagte: "Für Serena gibt es überhaupt keine Grenze." Williams selbst gestand jüngst bereits ein, "dass ich schon an den Grand-Slam-Coup Nummer 19 denke. Uns zwar sehr oft."

Ihre Wurzeln vergisst Williams, die im Problemviertel Compton nahe Los Angeles aufwuchs und mittlerweile mehr als 62 Millionen Dollar an Preisgeldern eingespielt hat, zu keiner Zeit. "Ich bin immer noch das Mädchen, das mit dem Tennisspielen angefangen hat, weil es einen Schläger und einen Traum hatte", sagte die jüngere der Williams-Schwestern: "Die Allergrößte wollte ich nie werden." (sid, red, DER STANDARD, 27.10.2014)

Share if you care.