Ebola-Verdacht in Australien

26. Oktober 2014, 12:51
3 Postings

Die Gefahr einer Ansteckung bei der jungen Frau ist offenbar gering, dennoch wurde sie auf die Isolierstation gebracht

Sydney - Die australischen Behörden haben am Sonntag einen Ebola-Verdachtsfall gemeldet. Allerdings sei die Gefahr gering, dass sich die 18-Jährige aus Brisbane tatsächlich bei einem Aufenthalt in Guinea mit dem tödlichen Virus angesteckt habe, sagte die Gesundheitschefin des Staates Queensland, Jeannette Young.

Die junge Frau war vor elf Tagen zusammen mit acht Familienmitgliedern aus Afrika zurückgekehrt. Nachdem sie Fieber bekam, wurde sie auf eine Isolierstation in Brisbane gebracht. Die Testergebnisse stehen noch aus. Die Frau hätte in dem westafrikanischen Land keinen Kontakt zu Ebola-Kranken gehabt, sagte Young. Eine Ebola-Erkrankung sei daher "unwahrscheinlich". (APA, 26.10.2014)

Share if you care.