US-Marineinfanteristen beendeten Einsatz in Afghanistan 

26. Oktober 2014, 11:49
23 Postings

Briten übergaben Hauptquartier in Afghanistan an afghanische Armee

Kabul/Washington - Die letzten US-Marineinfanteristen und britischen Kampftruppen haben am Sonntag offiziell ihren 13 Jahre dauernden Einsatz gegen die radikalislamischen Taliban in Afghanistan beendet. In Camp Leatherneck holten die US-Soldaten die Flagge ein und übergaben den Stützpunkt afghanischen Streitkräften.

Ursprünglich Basis für 40.000 Soldaten in der östlichen Provinz Helmand, waren dort zuletzt noch rund 4.500 ausländische Soldaten stationiert. Auch die Briten übergaben ihr benachbartes Camp Bastion - die letzte große britische Militärbasis im Land - den Afghanen. Wann genau die Soldaten das Land verlassen, wurde aus Sicherheitsgründen nicht mitgeteilt. Während des 13 Jahre langen Einsatz britischer Truppen in Afghanistan kamen 453 Soldaten ums Leben.

Bis Ende des Jahres soll der internationale Militäreinsatz in Afghanistan abgeschlossen sein. Auf seinem Höhepunkt 2010 waren rund 140.000 ausländische Soldaten am Hindukusch. Ab dem 1. Jänner sollen es noch rund 12.500 sein, überwiegend Berater und Ausbilder. (APA, 26.10.2014)

  • In Camp Leatherneck holten die US-Soldaten die Flagge ein und übergaben den Stützpunkt afghanischen Streitkräften.
    foto: reuters/sobhani

    In Camp Leatherneck holten die US-Soldaten die Flagge ein und übergaben den Stützpunkt afghanischen Streitkräften.

Share if you care.