Drei Soldaten im Südosten der Türkei getötet

25. Oktober 2014, 23:22
4 Postings

Armee hält PKK für verantwortlich

Ankara - In der Türkei sind nach Angaben der Armee drei Soldaten bei einem Angriff radikaler Kurden getötet worden. Drei Mitglieder einer "separatistischen Terror-Organisation" hätten die in zivil gekleideten Armeeangehörigen im Südosten des Landes erschossen, teilte das Militär am Samstag mit.

Die Armee bezeichnet so die kurdische PKK-Bewegung. Diese begann 1984 einen Kampf für einen eigenen Kurdenstaat, bei dem mehr als 40.000 Menschen ums Leben kamen. Zwar hat die PKK inzwischen einen Waffenstillstand ausgerufen, immer wieder kommt es jedoch zu Gewaltausbrüchen. Diese stehen einer Zusammenarbeit von Kurden und der Türkei im Kampf gegen den Islamischen Staat in Syrien und im Irak im Weg. (APA/Reuters, 25.10.2014)

Share if you care.