Deutsche Autoindustrie warnt vor Dauerstreiks

25. Oktober 2014, 12:42
15 Postings

Spartengewerkschaften sollen Position nicht missbrauchen

Osnabrück - Die deutsche Automobilindustrie hat vor Dauerstreiks von Lokführern und Piloten gewarnt. Der Präsident des Verbands der Deutschen Automobilwirtschaft (VDA), Matthias Wissmann, forderte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag die Lokführergewerkschaft GDL und die Pilotenvereinigung Cockpit auf, "ihre Schlüsselposition nicht zu missbrauchen".

Für die Automobilhersteller spiele die Bahn eine wichtige Rolle bei der Materialanlieferung. Auch jeder zweite Neuwagen werde über die Schiene transportiert.

Zulieferer und Hersteller seien bisher in der Lage gewesen, auch in Ausnahmesituationen funktionierende Lieferketten zu sichern, sagte Wissmann der Zeitung. Während der jüngsten Bahnstreiks hätten sich viele Unternehmen zudem zusätzliche Kapazitäten an Lastkraftwagen für den Transport gesichert.

Die Lokführer- und die Pilotengewerkschaft hatten in den vergangenen Tagen mehrfach bei Streiks den öffentlichen Verkehr weitgehend lahmgelegt. Bisher gibt es kaum Bewegungen in den jeweiligen Verhandlungen mit den zuständigen Arbeitgebern. (APA, 25.10.2014)

Share if you care.