Abofalle für WhatsApp-Nutzer sorgt für Schlagzeilen

24. Oktober 2014, 17:06
48 Postings

Unternehmen versucht Usern 4,99 Euro pro Woche abzuknöpfen

Eine Abofalle sorgt derzeit In Deutschland für Schlagzeilen. Ein Unternehmen aus Holland versucht WhatsApp-Nutzern 4,99 Euro pro Woche abzuknöpfen.

Werbe-Popup

Dafür versucht sie User von Android-Handys mittels Werbe-Popup (Text: "Dein Whatsapp ist bald abgelaufen. Lade die neueste Version herunter, um weiter unseren Gratis-Service nutzen zu können.") auf eine Webseite zu leiten, wo sich eine WhatsApp-Version findet.

Abo

Installiert man diese App, dann hat man ein kostenpflichtiges Abo mit der "Globway B.V." abgeschlossen. Laut PC-Welt ist das Unternehmen bereits in der Vergangenheit "mit dubiosen Geschäftsmethoden auffällig geworden." Das Abo wird über die Handyrechnung verbucht.

Konsumentenschützer warnen vor der Abofalle und betonen, dass sich WhatsApp für Android über den Google Play Store aktualisieren lässt. In den Einstellungen der App kann unter "Account" und "Zahlungsinfo" überprüft werden, wie lange das Abo läuft. (red, 24.10. 2014)

Share if you care.