Dropbox-Konkurrent Bitcasa streicht unlimitierten Speicher

24. Oktober 2014, 15:31
4 Postings

Wegen Umstellung der Infrastruktur müssen zudem alle Nutzer ihre Dateien migrieren

Der 2011 gestartete Cloud-Speicher-Anbietet Bitcasa hat seine Nutzer informiert, dass sie bis 15. November sämtliche Dateien in ein neues System migrieren müssen. Grund sei ein Update der Speicher-Infrastruktur, heißt es in einem Blogeintrag. Gleichzeitig gibt Bitcasa das Ende für Accounts mit unlimitiertem Speicher bekannt.

Umzug

Nutzer haben nun bis zum 15. November Zeit all ihre Dateien in das neue System zu übertragen. Nach dem Login führt eine Anleitung durch die entsprechenden Schritte. Für alle, die das verabsäumen, dürfte es am 16. November ein böses Erwachen geben: denn dann werden sämtlichen Daten im alten System gelöscht.

Zu wenig Nachfrage

Auch die aktuellen Apps seien mit dem neuen System nicht kompatibel, Nutzer müssten daher die neuen Apps herunterladen. Zudem wird das "Infinite Storage Plan" eingestellt. Die Erfahrung habe gezeigt, dass nur 0,5 Prozent der Nutzer mehr als 1 TB und nur 0,1 Prozent mehr als 10 TB Speicher benötigen, so Bitcasa. Für mehr Speicherplatz sei die Nachfrage einfach zu gering. Auch würde die missbräuchliche Nutzung zunehmen.

Pro- und Premium-Accounts

Inhaber eines "Infinite"-Accounts müssten sich nun für 1- oder 10-TB-Speicher-Pläne entscheiden. Die Pro-Variante kostet 8 Euro im Monat oder 79 Euro im Jahr. Für die Premium-Variante verlangt das Unternehmen mit 79 Euro monatlich oder 799 Euro pro Jahr so viel wie zuvor für den Infinite-Plan. Das Unternehmen verspricht nach dem Upgrade der Infrastruktur einen schnelleren und stabileren Service. (red, derStandard.at, 24.10.2014)

Share if you care.