Apple und Nike arbeiten an Fitness-Technologie

24. Oktober 2014, 10:39
posten

Nike-Chef bekräftigt Kooperation, will "unauffälligere" Ansätze für Wearables

Apple und Nike sind weiterhin eng verbunden: Mark Parker, Chief Executive des Sportherstellers, bestätigte in einem Interview die Zusammenarbeit der zwei Konzerne im Bereich Wearables. Man wolle gemeinsam Lösungen schaffen, die "weniger offensichtlich" und "verborgener" sind, so Parker.

Die zwei Unternehmen arbeiten bereits seit Jahren zusammen. So unterstützten schon 2006 iPods die Fitness-Anwendung Nike+, Apple-Chef Tim Cook sitzt seit Jahren im Nike-Aufsichtsrat (Board of Directors). Als Nike vergangenen April das Aus für seine Fitness-Armbänder Fuelband bekanntgab und daraufhin zwei Designer zu Apple wanderten, dürfte das auch in Absprache mit dem IT-Konzern geschehen sein.

Denn künftig will sich Nike laut Guardian bei eigenen Wearables auf die Integration in bestehende Produkte konzentrieren: Also etwa smarte Sensoren in Laufschuhen oder anderen Accessoires. Diese könnten dann mit der Apple Watch oder anderen Gerätschaften kommunizieren.

Parkers Aussagen deuten jedenfalls daraufhin, dass in Punkto Wearables auch von Apple noch mehr zu erwarten ist. Vor der Präsentation der Apple Watch hatten Beobachter eher mit einem Fitnessband aus Cupertino denn einer smarten Uhr gerechnet - vielleicht könnte dieses Gadget 2015 nachgereicht werden. (fsc, derStandard.at, 24.10.2014)

  • Mit dem Fuelband wagte sich Nike erstmals in den Bereich der Wearables - künftig könnte das via Apple geschehen
    foto: reuters/segar

    Mit dem Fuelband wagte sich Nike erstmals in den Bereich der Wearables - künftig könnte das via Apple geschehen

Share if you care.