Angst tanzt mit

23. Oktober 2014, 17:27
posten

Der Disco Frisco Club feiert am Samstag im Club U seinen fünften Geburtstag und widmet sich den Sounds der italienischen Giallo-Filme

Den Discobesuch als Horror zu empfinden, mag in erster Linie eine Frage des Alters sein. Morgen, Samstag, zielt man im Club U allerdings auf tatsächliches musikalisches Gruseln ab. Der auf Italo-Disco, Wave und Electro abonnierte Disco Frisco Club feiert den fünften Geburtstag. Und dabei widmet sich Gast-DJ Gianni Vercetti alias Vercetti Technicolor den Sounds der italienischen Giallo-Filme - jene opulent inszenierten Thriller der sechziger und siebziger Jahre, die viel Mord und Blut und schöne Menschen zeigen. Die meist einfach gestrickte Handlung wurde mit bemerkenswerten Soundtracks atmosphärisch auf die Spitze getrieben.

Prominente Fans des Genres wie Quentin Tarantino, der Musik aus Giallo-Streifen auch für seine Werke einsetzte und offensichtlich auch mit der Optik der Filme einiges anzufangen weiß, rückten die trashigen Thriller vor einigen Jahren ins coole Eck. Der gebürtige Grieche Gianni Vercetti gilt als ausgewiesener Experte dieses Orchideenfachs und betreibt mit Giallo Disco Records ein eigenes Label, das sich laut Eigendefinition dem musikalischen Genre der Horror Disco widmet. Weitere Gratulanten und dabei musikalisch wohl weitaus weniger zum Fürchten unterwegs: die DJs Jen Ellerson, Karl Knall, Paul Raal sowie Jenny Yohn und Giorgio. (lux, DER STANDARD, 24.10.2014)

25.10., Club U, 1., Karlsplatz/ Künstlerhauspassage, 22.00

Share if you care.