Bis zu 8,5 Prozent Zinsen mit DAX-Zertifikaten

27. Oktober 2014, 08:06
posten

Multi Memory Express-Zertifikate auf Aktienindizes

Seit dem 21.10.14 können Anleger in acht neue Multi Memory Express-Zertifikate der Société Générale investieren. Die Zertifikate mit einer maximalen Laufzeit von sechs Jahren basieren auf dem DAX Kursindex-, dem EuroStoxx50- und dem S&P500-Index. Während beispielsweise ein Zertifikat (ISIN: DE000SG589Y5) mit dem sehr hohen Zinskupon von 8,50 Prozent pro Jahr über einen 20-prozentigen Sicherheitspuffer und eine Tilgungsschwelle bei 105 Prozent des Basiswertes verfügt, bietet das Zertifikat (ISIN: DE000SG589J6), mit dem Zinskupon von 7,45 Prozent, der Tilgungsschwelle von 90 Prozent, einen Sicherheitspuffer von beachtlichen 40 Prozent.

Am Beispiel eines Zertifikates, das in den nächsten sechs Jahren Zinszahlungen in Höhe von 7,80 Prozent in Aussicht stellt, soll die Funktionsweise dieser Zertifikateart veranschaulicht werden.

30 Prozent Sicherheitspuffer

Die Basispreise der Indizes wurden bei 4.540,35 Punkten (DAX Preisindex), bei 3.000,99 Punkten (EuroStoxx50) und bei 1.877,70 Punkten (S&P500) festgesetzt. 30 Prozent darunter, also bei 3.178,24, bei 2.100,69 und bei 1.314,39 Punkten wurden die Barrieren angesiedelt. Die Tilgungsschwellen des Zertifikates sind mit den Basispreisen identisch.

Befinden sich am ersten Bewertungstag (16.11.15) alle drei Indizes oberhalb der jeweiligen Basispreise, dann wird das Zertifikat bereits in etwas mehr als einem Jahr inklusive einer Zinszahlung von 7,80 Prozent pro Jahr zurückbezahlt. Andernfalls verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates zumindest um ein weiteres Jahr, nach dem die gleiche Vorgangsweise wie nach dem ersten Laufzeitjahr angewendet wird.

Notieren alle drei Indizes an einem der Bewertungstage oberhalb der bei 70 Prozent der Basispreise liegenden Memory-Barrieren, aber zumindest ein Index liegt dann unterhalb der Tilgungsschwelle, dann wird der Zinskupon in Höhe von 7,80 Prozent ausbezahlt. Unterschreitet ein Indexstand an einem der Beobachtungstage die Memory-Barriere, dann fällt die Kuponzahlung für das vorangegangene Jahr vorerst einmal aus. Notieren an einem der nachfolgenden Stichtage wieder alle drei Basiswerte oberhalb der Memory Barrieren, dann werden entfallene Zinszahlungen nachbezahlt.

Liegt am Ende zumindest ein Index unterhalb der Memory-Barriere, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit der negativen Wertentwicklung des Index mit der schlechtesten Performance getilgt. Das Zertifikat mit ISIN: DE000SG589Q1, wird derzeit knapp unterhalb des Nennwertes von 100 Prozent mit einem Spread von einem Prozent gehandelt.

ZertifikateRpeort-Fazit: Die neuen Memory Express-Zertifikate auf den DAX Preisindex, den EuroStoxx50- und den S&P500-Index bieten Anlegern mit unterschiedlicher Risikobereitschaft in den nächsten sechs Jahren bei Sicherheitspuffern von 20 bis 40 Prozent Jahreszinsen in einer Höhe von 7,45 bis zu 8,50 Prozent an.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.