US-Krankenschwester hat Ebola offenbar überwunden

23. Oktober 2014, 06:07
21 Postings

Familie: 29-Jährige muss aber noch in Klinik bleiben

Freetown/Conakry/Monrovia - Eine der beiden mit dem Ebola-Virus infizierten US-Pflegekräfte hat die Krankheit offenbar überwunden. US-Medien zitierten am Mittwoch (Ortszeit) eine entsprechende Erklärung der Familie von Amber Vinson. Demnach hat die 29-Jährige das Virus nicht mehr, muss aber zur weiteren Behandlung noch einige Zeit im Krankenhaus bleiben.

"Zu Kräften kommen"

Vinson selbst sowie die gesamte Familie seien hoch erfreut über die "Neuigkeiten zu ihrem Gesundheitszustand", erklärte die Mutter der 29-Jährigen, Debra Barry. Dies bringe die Familie ihrem Wunsch näher, endlich wieder zu Hause vereint zu sein. Der Erklärung zufolge soll die Krankenschwester auf eine andere Station in dem Krankenhaus im US-Staat Georgia verlegt werden, wo sie behandelt wird. Dort müsse sie noch eine Weile bleiben, um wieder "zu Kräften zu kommen".

Vinson hatte sich ebenso wie die Krankenschwester Nina Pham mit Ebola infiziert, als beide einen erkrankten Liberianer pflegten, der mittlerweile an der Krankheit gestorben ist. Phams Zustand gilt als stabil. (APA/AFP, 23.10.2014)

Share if you care.