"Süddeutsche" verkauft am meisten E-Paper

22. Oktober 2014, 16:51
posten

Zeitung kommt auf mehr als 30.000 Kunden der elektronischen Ausgabe - Knapp dahinter: "Frankfurter Allgemeine" und "Bild"

Wien - Mit 30.023 Kunden der digitalen Ausgabe verkauft die "Süddeutsche Zeitung" unter den Tageszeitungen in Deutschland am meisten E-Paper-Ausgaben. Gegenüber dem Vorjahr konnte die Zeitung 10.000 neue Abonnenten gewinnen.

Das geht aus den Zahlen der deutschen IVW hervor, die Reichweiten für das dritte Quartal 2014 veröffentlichte. Der Branchendienst "Meedia" reihte sie nach Tageszeitungen.

Auf Platz zwei bei den E-Paper-Kunden liegt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" mit 29.613 Stück vor "Bild" mit 28.226. Gegenüber dem Vorjahr am stärksten zulegen konnte die "Welt" mit mehr als 13.000 neuen Kunden auf aktuell rund 17.500.

Bei den Zahlen sind auch "sonstige Verkäufe" inkludiert. In diese Kategorie fallen etwa E-Paper-Exemplare, die in Kombination mit der gedruckten Ausgabe zu einem ermäßigten Preis abgegeben werden. Ohne "sonstige Verkäufe" liegt "Bild" mit 28.000 Exemplaren vor der "Frankfurter Allgemeinen" (20.242) und der "Süddeutschen" (16.559) voran. (red, derStandard.at, 22.10.2014)

Share if you care.