Taylor Swift: Acht Sekunden Rauschen erobern iTunes-Charts

22. Oktober 2014, 14:28
204 Postings

Der neue "Song" besteht nur aus Aufnahmegeräuschen und erobert Platz eins der kanadischen iTunes-Charts

Nächste Woche soll das neue Album der US-amerikanischen Sängerin Taylor Swift veröffentlicht werden, eine riesige Fangemeinde wartet sehnsüchtig auf neue Songs. So überraschte es kaum, dass die vermeintliche neue Single-Auskopplung "Track 3" binnen weniger Stunden die Spitze der kanadischen iTunes-Charts erklomm. Der Haken: Bei dem Song handelte es sich gar nicht um Taylor Swifts neue Single – die erschien zwar ebenfalls zu Wochenbeginn, heißt aber "Shake it Off".

1,29 Dollar für acht Sekunden Rauschen

Tatsächlich ist "Track 3" – wie der Name schon andeutet – ein Studio-Outtake, dessen Audiospur laut CBC nur aus dem typischen Rauschen von Aufnahmegeräten besteht. Lediglich acht Sekunden Spielzeit senken das Preis-Leistungsverhältnis weiter, sogar obsessive Taylor-Swift-Fans dürften die Investition von 1,29 kanadischen Dollar bereuen. Dabei dürfte es sich um eine signifikante Menge handeln: Denn die "Single" wurde von so vielen Nutzern erworben, dass sie Platz 1 der kanadischen iTunes-Charts eroberte.

Fehler von iTunes-Kanada vermutet

Sie setzte sich damit vor zwei weitere Taylor-Swift-Songs, die allerdings aus mehr als nur Rauschen bestanden. Die US-amerikanische Songwriterin hat sich zur Causa noch nicht geäußert und könnte immer noch versuchen, den Fauxpas als Experiment in der Tradition eines John Cage darzustellen. Da der Track aber offenbar nur im kanadischen iTunes verfügbar war, dürfte es sich tatsächlich um einen Fehler des dortigen Apple-Teams handeln. Auch der IT-Konzern schweigt sich bislang aus. (fsc, derStandard.at, 22.10.2014)

  • Singer-Songwriterin Taylor Swift muss weder singen noch Songs schreiben, um Platz eins der Charts zu erobern.
    foto: reuters/thayer

    Singer-Songwriterin Taylor Swift muss weder singen noch Songs schreiben, um Platz eins der Charts zu erobern.

Share if you care.